Krafttraining 2/2

Muskeltraining schont und entlastet Gelenke

Schmerzen beim anheben einer Wasserkiste, Rückenprobleme schon in der Pubertät durch falsche Belastung… Die Beispiele für Fehlbelastungen oder untrainierte Muskelpartien die Schmerzen zur Folge haben sind unzählbar, daher geben Sie sich einen Ruck und tun Sie Ihrem Körper einen kleinen Gefallen und stärken Sie ihn durch Krafttraining.

Der gesamte Körper wird durch Muskelstränge, Sehnen, Gelenke und Knochen zusammengehalten und gestützt.
Ohne die richtige und vor allem nachhaltige Unterstützung der Muskeln haben untrainierte Menschen oft Probleme im Alter mit der Motorik und der Ausgeglichenheit der Muskelpartien.
Diese Problematik der körperlichen Fitness hängt vor allen Dingen mit unserer Gesellschaft zusammen und mit der Arbeitsweise und Arbeitsumgebung, da die meisten Berufe momentan im Sitzen ausgeführt werden und somit wichtige Muskeln (Rückenbereich) untrainiert und lasch wirken und daher nicht die benötigte Stabilität bringen, die für eine Gesunde und schmerzfreie Lebensweise erforderlich sind.
Durch das Krafttraining bauen Sie neue Muskelfasern auf und erweitern die Funktionalität der bereits vorhandenen Muskelpartien.
Das schützt natürlich auch die Gelenke und Knochen, da die direkte Beanspruchung bei alltäglichen Bewegungen und Beanspruchungen durch die gestärkten Sehnen- und Muskelfasern abgedämpft wird.

durch Krafttraining Osteoporose entgegenwirken und vorbeugen

Knochenabbau, eine momentan stark um sich greifende Erkrankung die einen stetigen Knochenabbau zur Folge hat.
Durch Krafttraining kann der Osteoporose vorgebeugt werden, denn durch richtiges und angepasstes Krafttraining und die damit verbundene Ernährung kann sogar eine Zunahme der Knochendichte und sogar der Anteil der Mineralien in den Knochen erreicht werden.
Selbst im höheren Alter kann durch Krafttraining der bereits vorherrschenden Osteoporose entgegen gewirkt werden, so kann man die Schmerzen ,durch systematisches und auf die bestimmten Beschwerden angepasstes Training, minimieren sodass sie das Leben in vollen Zügen genießen können ohne immer durch Schmerzen an Osteoporose erinnert zu werden.

durch Krafttraining das Herz entlasten

Auch das Herz, unser wichtigstes Organ das unermüdlich seine Arbeit verrichtet damit wir unser Leben genießen, zeigt irgendwann eine Abnahme der Funktionalität.
Man kann durch gezieltes Krafttraining das Herz entlasten, in dem man durch die Stärkung der Muskulatur die Beanspruchung des Herzens im normalen Alltag senkt.
Durch einen gestärkten Organismus sinkt auch die Beanspruchung, die direkt die Reserven des Herzens aufbraucht, in dem man einen grossteil der Beanspruchung durch Muskelarbeit entrichten kann.
Es sinkt das Risiko der Muskelären Überbelastung des Körpers und selbst aus Kardiologischer Sicht wird Krafttraining als entlastende Stütze des Körpers gesehen die Beschwerden entgegenwirken kann und vorhandene Leiden senkt.

Mentale Stärkung durch Krafttraining

Das Krafttraining dumm macht ist ein weitgefehltes Vorurteil das immer noch in manchen Köpfen rumspukt. Ganz im Gegenteil, es erhöht sogar die Leistungsfähigkeit des Gehirns, da die Durchblutung erhöht wird.
Aber auch das Selbstwertgefühl und die eigene Ausstrahlung gewinnen nur durch das Krafttraining denn wer sich Fit fühlt, fühlt sich wohl und wer sich wohl fühlt der zeigt das auch.

Konsequentes Trainieren und aufbauen der Muskeln erhöht die gesamte Durchblutung des Körpers, es ist sogar möglich durch optimale Ernährungspläne und Trainingseinheiten die Durchblutung des Gehirns um fast 50% zu erhöhen, denn durch das Fitnesstraining werden mehr Sauerstoff und Nährstoffe durch den Körper gepumpt und erhöhen somit das gesamte körperliche Leistung des einzelnen.
Auch hat sich Krafttraining als mentale Stütze erwiesen, der oftmals haben Menschen in der Winterzeit Depressionen oder ein negative Gemütslage.
Krafttraining steigert die körperliche Ausgeglichenheit und dadurch erhöht sich die Gemütslage der Menschen die sich in dieser kalten Jahreszeit dem Krafttraining widmen.

Förderung der Beweglichkeit durch Krafttraining

Durch korrekt ausgerichtete Trainingseinheiten erhöht man auf lange Sicht die Beweglichkeit des Körpers und der Gelenke.
Man erhöht die Nutzung der Muskelpartien in dem man die jeweiligen Muskeln richtig und Zielgerichtet einsetzt.
Es wird dadurch ein Maximum an Funktionalität und Beweglichkeit erreicht.

Die Erhöhung der Muskulatur ist enorm die durch das richtige Krafttraining erreicht wird.
Es wird immer noch unterschätzt wie sehr richtiges und ausgewogenes Training die Beweglichkeit des Körpers verbessert.
Selbst im Alter ist ein Gewinn der Beweglichkeit noch messbar, denn durch richtige Stärkung der Muskulatur kräftigen sie die gesamte Statik des Körpers.

Ausgleich zum Lieblingssport

Falls Sie auch gerne mal eine Sportart als Hobby nebenher betreiben und dazu einen Ausgleich oder einfach ein Gegenstück brauchen das Ihnen die gewünschte Ausgeglichenheit verschafft, versuchen Sie es mit Krafttraining.

Sie können so z.B. bestimmte Muskelpartien, die in der Sportart genutzt werden aktivieren und stärken um bei Ihrem Hobby immer 100% geben zu können und das auch auf lange Sicht.
Daher nutzen Sie den Vorteil den Ihnen Krafttraining auch in diesem Bereich bietet, trainieren Sie die Partien die Sie bei Ihrem Lieblingssport nutzen und haben Sie noch lange Spaß am Sport.

Bewegen oder kontrolliert und zielgesteuert Trainieren

Wie trainiert man wo am besten und am effektivsten?!
Im Fitnessstudio ist es am besten für Sie, da man dort individuell auf Sie eingehen kann und Ihnen ein genau auf Sie und Ihre Bedürfnisse  abgestimmtes Trainingserlebnis bieten kann.
Dort finden Sie ausgebildetes Personal, dass durch den Einsatz von Trainingplänen, Ernährungsplänen und genauem Anleitungen von Trainingseinheiten ihr Wohl an die erste Stelle setzt und somit immer nur Ihren Erfolg im Auge hat.

Erst Bewegungen die kontinuierlich und ansteigend sind, formen den Begriff Training.
Durch individuelles Training in dem Sie Ihr Ziel nie aus den Augen verlieren  und immer eine stetige Anhebung der Belastung verfolgen, werden Sie schnell Ergebnisse feststellen und ein besseres Wohlfühlgefühl für sich und den eigenen Körper entwickeln.

Wichtige Faktoren für das Krafttraining in einem Fitnessstudio:

– Trainieren egal wie das Wetter ist:
Sie können bei jeder Witterung trainieren, egal ob es Regnet, Stürmt oder Schneit.
Genießen Sie die Atmosphäre die in einem gepflegten Fitnessstudio vorherrscht.

– Individueller Trainingsplan:
Lassen Sie sich durch einen qualifizierten Mitarbeiter einen genau auf Sie abgestimmten Trainingsplan erstellen, der genau auf die Bereiche eingeht, die Sie sich vorgenommen haben zu verstärken.

– Präzises Trainieren von ausgewählten Muskelgruppen:
Durch die hochwertigen Geräte in einem Fitnessstudio ist es möglich gezielte Muskelpartien im Körper zu trainieren womit man ein optimales Ergebnis erzielen kann.
Ebenfalls ist durch das Trainieren in einem Fitnessstudio können Sie sich vollends auf das Trainieren konzentrieren ohne irgendwelche Ablenkungen oder Angst vor Verletzungen, da die Angestellten immer ein Auge auf Sie hat und Ihnen immer sofort mit rat und Tat zur Seite steht.

– Regelmäßig aber Kontrolliert:
Wichtig für das richtige Krafttraining ist es das Sie die Übungen oft wiederholen, das stärkt den Körper und hilft eine Ausdauerbasis zu schaffen.
Es ist nicht wichtig, das Sie möglichst schwere Gewichte stemmen, nein es ist nur wichtig, das Sie bei mittelmäßiger Belastung möglichst viele Wiederholungen schaffen und dabei einige moderaten Pausen einlegen um einer Überbelastung aus dem Weg zu gehen.

– Kontrollierte Zunahme des Schwierigkeitsgrades:
Nur im Fitnessstudio ist es möglich die Geräte an den jeweiligen Trainingsstand anzupassen und schnell den schwierigkeitsgrad zu erhöhen ohne viel Aufwand.