Fatburner

Es gibt eine Vielzahl an Fatburnern, hier stellen wir Ihnen einige vor:

Bromelain aus der Ananas:

Bromelain (auch Bromelin) genannt wurde 1957 im Stamm der Ananaspflanze entdeckt. Es handelt sich um zwei Enzyme aus der Familie der Cysteinproteasen.

Bromelain wird aus der Ananasfrucht sowie der Ananaspflanze selbst gewonnen. Die Stoffe sind unterschiedlich und um sie namentlich zu unterscheiden, werden die Präfixe Stamm- bzw. Fruch- hinzugefügt.

Am gebräuchlichsten ist die Verwendung des Gemischs aus Frucht- und Stammextrakt.

Bromelain wird in der Medizin bei akuten und chronischen Entzündungen sowie als Verdauungshilfe eingesetzt. Da die Magensäure Bromelain zum größten Teil zersetzt, wird es meist in magensaftresistenten Kapseln verabreicht.

Stamm Bromelain:

Größe: 212 Aminosäuren
Substrat: Peptide, besonders Z-Arg-Arg-+-NHMec
Produkte: Peptide

Frucht-Bromelain:

Größe: 230 Aminosäuren
Substrat: Peptide, besonders Bz-Phe-Val-Arg-+-NHMec
Produkte : Peptide

Papain aus der Papaya:

Bei Papain handelt es sich um ein Enzym, das in den Kernen und der noch grünlichen Schale der Papaya vorkommt. Entdeckt wurde die enzymische Aktivität des Papayafruchtsaftes im Jahr 1878. Im Jahr 1969 wurde die Aminosequenz entschlüsselt. Die Papaya benötigt Papain zur Abwehr von Schädlingen.

Papain wird eine aufhellende Wirkung der Zähne zugeschrieben, es soll Fibrin an den Gefäßinnenwänden geringfügig abbauen und so der Häufigkeit von Thrombosen entgegenwirken.

Papain:

Größe: 212 Aminosäuren
Substrat: Peptide -/l/-/-+-/-/-/-
Produkte : Peptide

L-Carnitin als Fatburner :

Die Meinungen über die Wirksamkeit von L-Carnitin als Fatburner gehen weit auseinander. Zwar ist besonders unter Ausdauersportlern L-Carnitin als Nahrungsergänzungsmittel weit verbreitet, da diverse Studien suggerieren, dass mit L-Carnitin Leistungssteigerungen erreicht werden können. Die sogenannte Leistungssteigerung bezieht sich auf die Regeneration nach sportlicher Aktivität. Es ist dem Sportler also Möglich länger zu trainieren. Durch längere Trainingseinheiten (im Ausdauersport) wird somit mehr Fett verbrannt. Es sei dahingestellt, ob es sich hierbei um einen Placeboeffekt handelt, oder um eine tatsächliche Wirkung des L-Carnitins.

In diversen Untersuchungen wurde festgestellt, dass bei Fettleibigkeit ein L-Carnitin Mangel vorliegen kann. In diesem Fall kann die Zufuhr von L-Carnitin hilfreich sein. Jedoch ist L-Carnitin kein Wundermittel und allein die Einnahme verbrennt noch kein Fett. Der höchste Wirkungsgrad wird in Verbindung mit aeroben Ausdauertraining erreicht.

L-Carnitin sollte 1,5h vor der Trainingseinheit eingenommen werden, da der maximale Wirkungsgrad nach 1,5 – 2h erreicht wird.